Sie sind hier: Fotogalerie / Jahreshauptversammlung 29.01.2016

Jahreshauptversammlung

Wehrleiter Sayda Frank Mielack

Wehrleiter Ullersdorf Zug2 Sebastian Richter

Jugendwart Frank Walther

Katastrophenschutzbericht von Mirco Beer

Bürgermeister Volker Krönert

Landtagsabgeordneter Gernot Krasselt MdL

Doppel Wehrleiter Dorfchemnitz/Wolfsgrund Volker Göpfert

Wehrleiter Neuhausen Gerd Kriebel

Geschäftsführer Udo Gläser

Beföderung: Sven Fiedler zum HFM ,Göpfert Markus zum LM

Beföderung: Pascal Herklotz zum LM,Sandro Katschner zum HFM,Axsel Neubert zum HFM

Beföderung: Robin Rohte zum HFM,Daniel Reinsberg zum OFM,Jens Richter zum HLM

Beföderung: Steve Wanke zum FM, Maik Zirnsack zum HFM

Beföderung: Steffen Jähnsch zum HFM, Schneider Marcel zum OFM , Seidel Normen zum OFM

Belobigungen an Robin Rohte und Gunter Beyer

10. Jahre aktives Mitglied in der Feuerwehr : Axel Neubert

40. Jahre aktives Mitglied in der Feuerwehr : Christian Müller

Retter im Erzgebirge lernen voneinander

Bei der Ausbildung ihrer Mitglieder geht die Feuerwehr in Sayda eigene Wege - und spart damit nicht nur Zeit.


Sayda. Wenn der Landkreis Mittelsachsen Feuerwehrleute für die Aufgaben als Truppmänner oder Truppführer schult, lädt er sie in der Regel zu Kursen etwa nach Brand-Erbisdorf oder Oederan. Für die Retter, die im Erzgebirge wohnen, kommen da schnell ein paar Kilometer zusammen. "Das ist für unsere Leute mit zu viel Fahrerei verbunden", sagt Saydas Wehrleiter Frank Mielack.

Der eigene Bedarf und der der Nachbarfeuerwehren reiche für eigene Kurse in Sayda aus. Also haben die Saydaer beim Kreis beantragt, zusätzliche Lehrgänge wieder in der Bergstadt abzuhalten - bereits zum zweiten Mal nach 2014. Bürgermeister Volker Krönert (CDU) hatte das Ansinnen unterstützt: "Unsere Leute haben so schon wenig Freizeit. Die müssen sie nicht noch auf der Straße verbringen." Das sei aber nur die eine Seite der Medaille: "Unsere Leute und die der Nachbarwehren lernen so einander noch besser kennen, was im Ernstfall sicherlich von Vorteil ist."

Etwa 20 Kameraden sind am Samstag befördert worden. Von Mai bis Juni lernten die Truppmänner in 70 Stunden die Grundlagen des Feuerwehrhandwerks. Im November wurden die Truppführer in 36 Stunden auf einfache Führungseigenschaften vorbereitet. Die nächst höhere Ausbildung zum Gruppenführer obliegt dem Freistaat Sachsen und wird an der Landesfeuerwehrschule in Nardt durchgeführt.

Zu 16 Einsätzen rückte die Feuerwehr Sayda 2015 aus. Das berichtete Feuerwehrleiter Frank Mielack bei der Jahreshauptversammlung. Der Brandeinsatz bei der Agrargenossenschaft in Seiffen am 17. Oktober und der am 28. April umgekippte Autokran blieben dabei besonders in Erinnerung. Der Freiwilligen Feuerwehr Sayda gehören derzeit 54 Mitglieder an. Davon sind 41 im aktiven Dienst und 13 in der Alters- und Ehrenabteilung. Der Ortsteil Ullersdorf verfügt über 19 aktive Einsatzkräfte und 10 in der Alters- und Ehrenabteilung. (jag)

Von Jan Görner
erschienen am 01.02.2016

(quelle: Freie Presse)