Sie sind hier: Unsere FFW / Geschichte / Fahrzeuggeschichte

Umbauten und Veränderungen der Fahrzeuge geschichtlich erfasst

  • 1970 Am 2.Juli 1970 konnte uns nun das Löschfahrzeug vom Typ: LF 8 - TS 8 - STA übergeben werden.
  • 1981 Durch die Bezirksbehörde erhielten wir das Zuweisung eines russischen Tanklöschfahrzeuges vom Typ: AZ 40 / Zil 131, was für uns die Bezeichnung "TLF24" hat. Das Löschfahrzeug wurde am 10 Dezember aus Zerpenschleusen geholt. Damit war aber das Problem der Unterbringung zu lösen. Nicht nur das, auch die gesamte Bestückung wurde durch unsere Normausrüstung ersetzt.
  • 1982 Wir begannen mit der Umrüstung des TLF 24, und es waren viele Schwierigkeiten zu überwinden. 20 Tausend Mark kostete die Umrüstung, für welche der Rat des Kreises aufkam. Untergestellt wurde es in einer Fahrzeughalle an der Gas - Verdichterstation.
  • 1983 Am 2.Mai konnte dann die Übergabe des TLF 24 an die FFW erfolgen.
  • 1986Auf Anweisung der Bezirksbehörde wurde das TLF 24 in einer Werkstatt nach K. -Max - Stadt gebracht. Der Motor Zil 131 wurde gegen einen bei uns überlichen W - 50 125 PS Motor ausgetauscht. Bisheriger Verbrauch auf 100 km : 100 Liter Vergaserkraftstoff jetziger Verbrauch auf 100 km: 30 Liter Dieselkraftstoff Der Umbau war innerhalb von 4 Wochen am 20.November mit einem Kostenaufwand von 27 Tausend Mark abgeschlossen, welcher vom Bezirk bezahlt wurde.
  • 1988 Im Löschfahrzeug LF 8 wird ein neuer Motor eingebaut.
  • 1992 Durch die vom Stadtrat beschlossene und damalige gesetzliche Regelung einer Feuerwehrabgabe vom 5.Januar 1992 ist es möglich geworden, ein Zugfahrzeug vom Typ "Lada NIVA" im Wert von 10.000 DM anzukaufen, was in Verbindung mit dem Rettungshänger bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommt. Dadurch erfolgte die Aussonderung des Zugfahrzeugs P3.
  • 1994 Am 5. September übernahmen wir in Bonn vom Bund ein neues Löschfahrzeug vom Typ "LF 16 TS". Das Fahrzeug ist vorwiegend für Katastropheneinsätze vorgesehen und wird von uns mit genutzt.